Grafikdesign

Von der Schere bis zum Belichter

Meine ersten Erfahrungen mit Grafik und Text machte ich durch reinen Zufall während einem Schul- und Studentenstreiks 1988 am Berlin-Kolleg.

Anfangs nur für die fotografische Dokumentation verantwortlich, mußte ich mangels Helfern in der Redaktion der Streikzeitung „DIVERSES & OBSKURES vom KOLLEG“ selbst meine fotografischen Beiträge am Computer kommentieren. Dabei sammelte ich meine ersten Erfahrungen im Bereich DTP. Während damals noch mangels bezahlbarer Scanner das Bildmaterial auf klassische Weise per Hand montiert wurde, konnte der Text an den zwei vorhandenen Ataris, mit dem Textprogramm „Signum“ gesetzt und fertig gedruckt werden. Zwei Jahre später konnte ich Referate und Beiträge, dank eines Spat-Scanners und dem damals neuen DTP-Programmes Calamus schon Komplett am Rechner Layouten und Drucken. Da sämtliche Beiträge mit dem Kopierer vervielfältig wurden, brachte ich die dabei gesammelten Erfahrungen unmittelbar bei meinem damaligen Job im Copyshop 18 ein und erhielt dort die Möglichkeit diese qualitativ zu optimieren.

Das autodidaktische Erlernen und beherrschen von Calamus ermöglichte mir 1994 dann die anfangs freie Mitarbeit in der Werbeagentur New Sign. Dort erlernte ich schnell den Umgang mit Farbe und professioneller Typographie. Im Laufe meiner Tätigkeit in der Agentur konnte ich dann sämtliche Arbeitsschritte vom Entwurf bis zur Realisierung eines professionelen Dokumentes erlernen und Umsetzen. Mein Aufgabenbereich umfaßte das Entwerfen, Fotografieren, Scannen, Plotten und Drucken, vom Flyer bis zur Hochglanzanzeige oder Giganto- Plakat alle Bereiche des Grafikdesigns.

Eine Liste meiner Refenzen finden Sie hier ...