Fachwissen

Meine ersten Erfahrungen mit Computern, speziell Bildbearbeitung und Grafikdesign sammelte ich 1988 auf einem Atari 1040STF. Seit 1992 arbeite ich fast ausschließlich mit Apple-Rechnern, sammelte aber auch Erfahrungen mit Windows (ab NT) und Linux. Ab 2011 kamen dann Mobile Betriebssyteme Mac iOS, Android und Windows 8 Mobile dazu (speziell für responsive Web-Design).



Grafikdesign

Druckvorlagen erstelle ich bereits 1988 auf einem Atari. Ab 1992 mit dem DTP-Programm "Calamus SL". 1993 erfolgte der Umstieg auf Apple, weiterhin mit Calamus SL später  gestalte ich in QuarkExpress und seit 2001 bis heute mit Adobe InDesign (Aktuell mit CS 5.5.).

Zugute kam mir auch, in der Auftragsfertigung bei ProBussines (Berlin) an einem der ersten RankXerox Dokutech Laser-Druckanlagen in Deutschland professionelle Druckvorlagen zu gestalten, bzw. zu bearbeiten. Später, in der Werbeagentur NewSign, war ich nicht nur für die Gestaltung von Printerzeugnissen zuständig, sondern auch für die Belichtung der Druckvorlagen und das plotten von Klebefolienfür(Schaufenster und. Firmenfahrzeuge.



EBV/Bildbearbeitung

Mit Bildbearbeitung befaste ich mich, wie oben schon erwähnt, zuerst 1989 auf einem Atari. Ab 1993, Umstieg auf Apple und Adobe Photoshop 2 (Aktuell mit CS 5.5.). Mit der Einführung (2015) arbeite ich bevorzugt mit Affinity Designer und -Photo. Seit 2009 arbeite ich zusätzlich mit Lightroom (Aktuell mit Version 5.5). Zu meinen Aufgaben gehört u.a. das Freistellen von Objekten, das entflecken alter Bilder, Farbanpassung für Print und Web.

Meinen ersten eigenem Scanner erwarb ich 1991, seit dem arbeitete ich mit verschieden Auflagen.- und Diascannern. 



Screendesign

Erste praktische Erfahrungen mit HTML sammelte ich 1998 an der Mediadesignakademie Berlin in einer Weiterbildung zum Screendesigner. Danach erstellte ich zahlreiche Projekte mit Golive und Dreamweaver. Ab 2006 befasse ich mich intensiv mit Foren.-, Blog.- und CMS-Systemen wie Wordpress sowie Joomla und Drupal. Dabei bevorzuge ich Templates wie jyaml. Paralell befasse ich mich ab diesem Zeitraum intensiv mit CSS, Seo-Optimierung, Barrierefreifreiheit im Internet und Responsive-Design sowie Internet-Recht und Copyright.

Zur Ausbildung des Screendesigners gehörte auch der Umgang mit Multimedia Software wie Adobe Direktor und Flash sowie erweiterte Kenntnisse in digitalem Ton- und Videoschnitt mit Premiere. 

Anmerkung: Mangels Nachfrage und zahlreicher Sicherheitslücken unterstütze ich Adobe Direktor und Flash nicht mehr. 



Internetrecherche

2005 bat mich ein guter Freund zwecks einer Recherche um Hilfe (näheres hier).

Ein Hauptteil dieser Recherche erfolgte über alle gängigen Suchmaschinen wie zum Beispiel Google, Bing usw.. Das, dabei erworbene Wissen konnte ich anschließend für das Projekt "Aber Minus Glaube" nutzen, ebenso für eine Interessengemeinschaft Betrogener (näheres hier). Im letzten Fall kam mir auch mein Wissen über soziale Netzwerke zu gute.

Suchmaschienen sind aber nicht die einzigen Quellen für eine ausführliche Recherche. Wichtig sind ua. internationale Portale/Foren um z.B. Markenrechte, wirtschaftliche Zusammenhänge usw. zu ermitteln.



Fotografie 

 Obwohl ich mich nach wie vor nicht als Profi-Fotograf betrachte, ermöglicht mir mein Bildmaterial aus den unterschiedlichen Bereichen ein professionelles und unabhängigeres Entwickeln von neuen Entwürfen für Buchtitel, Multimediaseiten und anderen Projekten.

...