Erstellung von CI-Richlinien

Hier sehen Sie Auszüge der Gestaltungsrichtlinien des Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerks. Sie dienen als verbindliche Vorgabe für die Gestaltung von offiziellen Schriftstücken und Drucksachen des EJF. Sie ermöglichen das Erscheinungsbild der unterschiedlichen Einrichtungen und deren Identität in der Öffentlichkeit zu vereinheitlichen.

Es sind vier Elemente, die das Erscheinungsbild definieren: Der Schriftzug (EJF) – das Quadrat (Logo) – die Punkte (Logozusatz) – die Hausfarbe (grün bzw. rot für den Verein). Ein weiteres Kriterium ist die genaue Positionierung der jeweiligen Elemente und ihre Farbverbind- lichkeit. Um zu gewährleisten, daß die richtige Hausschrift verwendet wird, liegen den Gestaltungsrichtlinien jeweils eine Diskette mit den lizenzierten Fonts bei.

Im täglichen Gebrauch werden die Gestaltungsrichtlinien vor allem für Briefe und Rechnungen; für die Gestaltung von Stempeln, Flyern oder Stelltafeln für die jeweilige Einrichtung benötigt.

Wichtiges Kriterium dabei ist unter anderem die Verständlichkeit auch für DTP unerfahrene Mitarbeiter bzw. ermöglichen außenstehenden Grafikern und Druckereien einheitliche und verbindliche Druckvorlagen zu erstellen, die von den unterschiedlichsten Einrichtungen des EJF benötigt werden.